Bundesnetzagentur bleibt Antworten schuldig

Heiko Schmuck: „Ich gehe eigentlich davon aus, dass man die Antworten über eine Datenbank abrufen könnte.“

Der Kreisvorsitzende der FDP im Erzgebirgskreis hat sich nach seinem Gespräch im sächsischen Wirtschaftsministerium, in dem es um Netzausbau und Funklöcher ging, Ende November 2018 an die Bundesnetzagentur gewandt und um Auskunft gebeten. Eine Ende Januar 2019 erneute Anfrage brachte bis heute keine Antwort und eine telefonische Rücksprache, ist auf Grund der Wartezeiten in der Hotline der Bundesnetzagentur ebenfalls nicht möglich gewesen.
„Ob die Bundesnetzagentur als oberste Behörde im Bereich Netzausbau und Mobilfunkversorgung schlicht keine Antworten hat oder aber eine Übersicht in z.B. abrufbaren Datenbanken nicht vorhanden ist, wird sich hoffentlich noch aufklären.“ so Heiko Schmuck.

Am heutigen Tag ging die Anfrage erneut an die zuständige Behörde und Heiko Schmuck erwartet nun eine kurzfristige Antwort.
Heiko Schmuck: „Wenn sich in den nächsten Wochen nichts bewegt, werden wir im Mai/Juni persönlich vorfahren und unser Anliegen vortragen. Die Bundesnetzagentur macht sich doch lächerlich, wenn sie auf diese Fragen keine Antwort geben kann.“

Ältere Beiträge

März 22, 2019
Nach Einreichung aller Unterlagen, wurden die Kandidaten der FDP im Erzgebirgskreis für die Wahl des neuen Kreistages und der Stadt-, Gemeinde- und Ortschaftsräte bestätigt. Heiko Schmuck, Kreisvorsitzender: „Ich freue mich...
Januar 4, 2019
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Holger Zastrow! Die Mitgliederbefragung der FDP Sachsen zur Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl im September ist ausgezählt und Holger Zastrow hat diese gewonnen. Dazu Heiko Schmuck, Kreisvorsitzender der Freien Demokraten im Erzgebirgskreis: „Wir...
Dezember 1, 2018
…und nicht nur das! Der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH mit dem engagierten Geschäftsführer Roland Richter bewegt sich auch selbst. Egal ob neue Busse, Expressverbindungen, W-LAN für Fahrgäste, stabile Preise, tarifzonenübergreifende Fahrpläne und vieles...