Miteinander zur Fusion einer Großen Kreisstadt Aue – Bad Schlema

Juni 27, 2018 | Allgemein, Kreisverband

Nach der zu erwartenden Zustimmung des Stadtrates in Aue über die Fusion der beiden Orte Aue und Bad Schlema zu einer Großen Kreisstadt Aue – Bad Schlema, wirbt der FDP Kreisvorsitzende Heiko Schmuck für eine ebenfalls positive Entscheidung des Gemeinderates in Bad Schlema.
Dazu Heiko Schmuck: „Eine Fusion stärkt beide Orte und deren Ortsteile. Dies ist nicht nur aus finanzieller Sicht zu betrachten, sondern gerade auch zur Außenwahrnehmung und Nutzung der Möglichkeiten, die beide Orte vom Grunde her haben. Aue und Bad Schlema verfügen über
bedeutende eigene Traditionen und gute Infrastruktur, keiner der beiden Orte unterliegt bei der Entscheidung einer Abhängigkeit oder akuter Not.
Es verbünden sich somit zwei starke Partner und können dabei nur gewinnen. Ich empfehle daher auch den Gemeinderäten von Bad Schlema eine Zustimmung zu der Fusion.“

Unabhängig eines positiven Ergebnisses, hätten sich vor allem die regionalen FDP Ortsverbände von Beginn an eine offensivere Bürgerbeteiligung durch die Verantwortlichen gewünscht.
Die Bürgerinitiative „Wir für Bad Schlema“ zeigt eine interessierte und vorausschauend mutige Einwohnerschaft, die sich um ihre Stadt kümmert und positive Ziele verfolgt. Eine Nichtbeachtung der über 1.000 gesammelten Unterschriften darf nicht geschehen und muss gerade zur Stärkung einer
Großen Kreisstadt Aue – Bad Schlema genutzt werden.

Nach der Fusion zur Großen Kreisstadt Aue – Bad Schlema sollte als Ziel der weitere Zusammenschluss zur Stadt Silberberg mit Mut und Tatkraft als westliches Mittelzentrum im Erzgebirge gezielt verfolgt werden. Man muss für die Zukunft überlegen, welche Angebote man zur transparenten Darlegung zur Stadtentwicklung schafft und wie man diese so griffig wie nur möglich den Einwohnern präsentiert. Es darf nicht augenscheinlich um Posten und Macht bei den direkt Beteiligten gehen, sondern stets
vorrangig um das Wohl der Stadt und den nachhaltigen Nutzen für die Einwohner.
Die FDP im Erzgebirgskreis ist bereit, diese Aufgabe zu unterstützen und wir laden die Lößnitzer sowie auch weiterhin die Schneeberger zum fortgesetzten Dialog ein und rufen die engagierten Bürger auf, sich zur Kommunalwahl zu bekennen und mit uns in die Räte einzuziehen.
Wir arbeiten gemeinsam an der positiven Entwicklung unserer schönen Region und erhalten weiter mit Stolz die entstandenen Traditionen.

Ältere Beiträge

April 5, 2019
Heiko Schmuck: „Ich gehe eigentlich davon aus, dass man die Antworten über eine Datenbank abrufen könnte.“ Der Kreisvorsitzende der FDP im Erzgebirgskreis hat sich nach seinem Gespräch im sächsischen Wirtschaftsministerium,...
März 22, 2019
Nach Einreichung aller Unterlagen, wurden die Kandidaten der FDP im Erzgebirgskreis für die Wahl des neuen Kreistages und der Stadt-, Gemeinde- und Ortschaftsräte bestätigt. Heiko Schmuck, Kreisvorsitzender: „Ich freue mich...
Januar 4, 2019
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Holger Zastrow! Die Mitgliederbefragung der FDP Sachsen zur Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl im September ist ausgezählt und Holger Zastrow hat diese gewonnen. Dazu Heiko Schmuck, Kreisvorsitzender der Freien Demokraten im Erzgebirgskreis: „Wir...